eBook-Formate

eBook-FormateWir möchten Ihnen hier einen Überblick über die wichtigsten eBook-Formate geben. Kaum ein eBook-Reader kann alle Formate anzeigen, so dass es wichtig ist zu wissen, welche Formate sich bisher am Markt durchgesetzt haben.

Neben den einzelnen Formaten ist noch wichtig zu beachten, dass einige Formate eine Verschlüsselung (DRM, englisch für Digital Rights Management) bieten. Deshalb kann es passieren, dass ein eBook-Reader zwar prinzipiell ein Format lesen kann, aber ein vorhandenes eBook in diesem Format nicht anzeigt, da der Reader mit der Verschlüsselung nicht umgehen kann. Das gleiche gilt auch, wenn ein Lesegerät nicht für die Nutzung dieses eBooks freigeschaltet wurde. Mehr dazu finden Sie in unserem Artikel DRM und eBooks.

Hinzu kommt, dass es für einige Formate (vor allem MOBI und PRC) keine Spezifikationen gibt. Damit kann es im Einzelfall zu Problemen mit Dateien kommen, da zum Beispiel die Komprimierung unterschiedlichen Standards folgt und somit ein eBook-Reader, der zwar prinzipiell MOBI lesen kann, mit der vorliegenden Datei trotzdem nichts anfangen kann.

Die Spezialisten: Echte eBook-Formate

Starten möchten wir mit den wichtigsten Formaten, die speziell für eBook-Reader entworfen wurden und damit das ideale Leseerlebnis bieten.

EPUB
EPUB ist ein offener Standard für eBooks, der von den meisten eBook-Readern (z.B. Tolino Shine, Sony Reader oder Kobo) unterstützt wird – nicht aber von den Amazon-Kindle-Readern. Und zwar unabhängig davon, ob die EPUB-Datei verschlüsselt ist. Die meisten heute kommerziell erhältlichen EPUB-eBooks sind mit der DRM-Technologie von Adobe geschützt. EPUB ist das gängigste Dateiformat für eBooks außerhalb des Amazon-Universums.

Amazon Kindle / .AZW
Das eBook-Format für den Amazon Kindle eBook-Reader ist nur auf Amazon-Geräten zu lesen und benutzt eine eigene DRM-Technologie. Zusätzlich bietet Amazon für die gebräuchlichsten Computer- und Handy-Systeme eine Lesesoftware an, so dass die Amazon-eBooks auch auf iPads oder normalen Desktop-Computern gelesen werden können. Technisch basiert es auf dem weiter unten beschriebenen MOBI-Format.

Amazon KF8 / .AZW3
Das neue Format KF8 ist das eBook-Format für den Amazon Kindle Fire, doch können auch die aktuellen Versionen der klassischen Kindle-Geräte mit E-Ink-Display dieses neue Format. Natürlich beinhaltet auch das KF8 das Amazon-eigene DRM-System. Der Vorteil von KF8 ist, dass es komplexe grafische Darstellung und sogar Interaktionen ermöglicht. Technisch basiert es auf dem EPUB-Format, unterstützt aber HTML5 und CSS3.

Mobipocket / .MOBI
Hier handelt es sich um das eBook-Format der Amazon-Tochterfirma Mobipocket. Den dazugehörigen eBook-Reader gibt es für viele Plattformen und auch viele Lesegeräte (z.B. Amazon Kindle, Kobo) können unverschlüsselte – also DRM-freie – MOBI-Dateien direkt anzeigen.

PRC / .PRC
Dieses Format ist dem MOBI-Format sehr ähnlich. Letztlich ist MOBI eine Weiterentwicklung von PRC und falls die Dateien unverschlüsselt sind, sind sie im Prinzip gleich. Allerdings gibt es für beide Formate keine allgemeingültige Festlegung, so dass im Einzelfall Probleme auftreten können, etwa wenn Dateien komprimiert wurden. Amazon Kindle können ungeschützte PRC-Dateien ohne vorherige Konvertierung anzeigen.

Microsoft Lit / .LIT
LIT ist ein von Microsoft entwickeltes Format, das sowohl verschlüsselte als auch unverschlüsselte eBooks enthalten kann. Das Format sollte Teil eines kompletten eBook-Konzepts sein, doch konnte es sich nie durchsetzen. Microsoft hat die Benutzung dieses Formats 2011 eingestellt.

Sony eBooks / .LRF .LRX
Diese Formate wurden von Sony und Canon entwickelt und waren vor etlichen Jahren der Standard für die damals recht verbreiteten Sony eBook-Reader. Allerdings hat Sony bereits Ende 2009 seinen eBook-Store komplett auf das EPUB-Format umgestellt, so dass diese Formate heute keine Bedeutung mehr haben.

Palm Media eReader / .PDB
PDB ist ein recht altes Format, das ursprünglich für den Palm Handheld-Organizer entwickelt wurde. Heute gibt es Anzeigeprogramme für viele Plattformen (Windows, Mac OS X, iPhone, Blackberry), ist allerdings auf den hierzulande erhältlichen eBoook-Readern kaum verbreitet.

Die Generalisten: Allgemeine Textdateien

Textdateien für Computer gibt es ja bereits viel länger als es eBook-Reader gibt. Deshalb werden auch viele dieser Standard-Formate auf eBooks verwendet.

Textdateien / .TXT
Einfache Textdateien – auch als ASCII-Dateien bezeichnet – beinhalten lediglich den Text ohne Formatierungen, Tabellen, Grafiken oder Bilder. Dieses Format eignet sich nur für wenige eBooks, denn mit diesem Format ist keinerlei grafische Darstellung möglich.

HTML
HTML ist die Sprache, mit der Webseiten gestaltet werden. Da Webseiten nichts anderes als Texte mit besonderen Formatierungen sind, eignet sich HTML prinzipiell auch als Format für eBooks. HTML dient heute als Basis für komplexere eBook-Formate wie Amazon Kindle, Mobipocket oder EPUB.

PDF-Dateien / .PDF
PDF ist ein Format der Firma Adobe, das im Web sehr weit verbreitet ist. Wegen des offenen Formats gibt es für nahezu jede Plattform und entsprechend für fast alle eBook-Lesegeräte einen PDF-Viewer. Allerdings ist PDF dafür ausgerichtet, einen Text auf dem Bildschirm genau so anzuzeigen wie auf Papier. Dadurch ist die Darstellung von PDF-Dateien auf den meist recht kleinen Bildschirmen der eBook-Geräte nicht besonders leserlich. Adobe bietet die Möglichkeit, PDFs zu verschlüsseln, so dass heute viele kommerzielle eBooks in einer PDF-Version angeboten werden. Damit ist PDF nach den beiden oben genannten Formaten EPUB und Amazons AZW das gebräuchlichste Format für kommerzielle eBooks.

Microsoft Word / .DOC und .DOCX
Diese in der Computerwelt weit verbreiteten Dateiformate können nach einer Umwandlung in ein für den eBook-Reader verständliches Format angezeigt werden. Die Amazon-Funktion „Send to Kindle“ etwa bietet die Möglichkeit, Word-Dokumente auf den Amazon Kindle zu übertragen.

Sonderfälle: Nicht-Text-Dateien

Neben den bisher aufgezeigten Formaten, die allesamt den Schwerpunkt auf Textdarstellung haben, können einige eBook-Reader noch andere Formate darstellen.

Comic-Book-Format / .CBZ .CBR
Dieses Format dient speziell zur Anzeige von Comics oder ähnlichen Büchern, die eher als eine Abfolge von Bilder sind als ein traditionelles Buch. Unter den aktuellen eBook-Readern können die Kobo-Geräte dieses Format anzeigen.

Lesen Sie weiter:

Alle Angaben ohne Gewähr. Stand: Septemer 2015

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.