iHoCa: Ein eBook-Reader fürs iPhone von Hoffmann und Campe

Der Verlag Hoffman und Campe bietet mit dem Programm iHoCa einen verlagseigenen eBook-Reader fürs iPhone an. Über iHoCa möchte der Verlag Leseproben aus seinem Bestand und Hinweise auf Veranstaltungen promoten. Während die Leseproben wie das Programm iHoCa kostenlos abgegeben werden, sollen die Bücher zum regulären Preis der Printausgabe gekauft werden können.

Hinweis: Dies ist ein veralteter Artikel, der aus Recherche-Gründen noch verfügbar ist. Informationen zu aktuellen eBook-Readern finden Sie hier.

Auch wenn für Verlage die Versuchung groß sein dürfte, Nutzer mit eigenen Programmen an den Verlag zu binden, sind solche Insellösungen ein großer Rückschritt für den eBook-Markt. Sollen wir etwa künftig für jeden Verlag und für jeden Handytyp einen eigenen Reader installieren? Schon jetzt ist das Chaos der verschiedenen Formate – von PDF über Mobipocket bis hin zu EPUB – groß genug.

Kommentare sind geschlossen.